Berufsunfähigkeitsversicherung

Firmenlogo Versicherungskaiser2

Berufsunfähigkeitsversicherung

 

Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ist leider in der Bevölkerung noch nicht als eine der wirklich wichtigen Basisabsicherungen  erkannt. Ursachen_bu_75_ Dabei ist der Verlust der Arbeitskraft durch Unfall, Krankheit oder allmählichen Kräfteverfall der absolute GAU. Die materielle Basis fast aller Menschen ist die Arbeitskraft. Wer nicht mehr in der Lage ist, seinen Beruf auszuüben und damit Geld zu verdienen, wird unweigerlich zum  Sozialfall. Sicher kann sich jeder vorstellen, z.B. einen Herzinfarkt zu erleiden oder an Krebs zu erkranken. Wer dann nicht private Vorsorge getroffen hat, der ist auf die sozialen Systeme des Staates angewiesen. Diese wurden in den letzten Jahren aber erheblich “reformiert”, d.h. es gibt sie nicht mehr. Viele Menschen in der Bundesrepublik wiegen sich leider noch in einer scheinbaren Sicherheit. Sie interessieren sich nicht für die gravierenden Einschnitte bei der Sozialgesetzgebung. Bei der Gesundheitreform gibt es eine gewisse Beunruhigung in der Bevölkerung, denn schließlich ist ja fast jeder einmal im Jahr davon betroffen. Berufs- oder Erwerbsunfähig wird man viel seltener, vielleicht nur einmal im Leben. Das glaubt man verdrängen zu können, das trifft nur die Anderen. Wenn dann aber doch der Fall eintritt, dann kommt auch das böse Erwachen. Was hier von der Regierung gestrichen wurde, um die S-Klasse der Gesellschaft aus ihrer sozialen Veranwortung zu entlassen, geht auf keine Kuhhaut. Solange sich allerdings die meisten Bundesbürger mehr für den nächsten “Superstar” als um um ihren eigenen A.... kümmern, wird man ihnen weiter das Fell über die Ohren ziehen.

Bei Berufsunfähigkeit beträgt die staatliche Leistung 26% vom letzten Brutto, bei Erwerbsunfähigkeit 39%.

  Achtung! Seit 1.Januar 2001 neue Gesetzeslage. 

online- Rechner: